Follow by Email

Neuste Rezis:

Powered by Blogger.

Blog-Archiv

Donnerstag, 24. Mai 2012

Cathy's Book










Autor:
Stewart/Weisman/Brigg 
Titel:
Cathy's Book 
Seiten:
176 (broschiert) 
Verlag:
Baumhaus 
Preis:
10,00€ 




















Cathy's Leben ist ein totales Chaos. Sie schert sich nicht mehr um die Schule, sehr zum Ärgernis ihrer Projektpartnerin und besten Freundin Emma, entfernt sich immer weiter von ihrer Mutter, die vermutet Cathy sei drogenabhängig und nun will ihr Freund Viktor sie zu allem nicht mehr wiedersehen. Cathy versteht die Welt nicht mehr und versucht, wenn auch mit unüblichen Methoden, die Gründe für Victors merkwürdiges Verhalten rauszufinden. Doch anstatt Klarheit zu bekommen stößt sie auf ein immer undurchsichtigeres Rätsel, das sie zu lösen versucht.



Rezension: 
Cathy's Book war mal wieder ein spontankauf. Hab zuvor nie etwas davon gehört und es dann in der Buchhandlung stehen sehen. Ein Blick in das Buch und es hat mich gleich neugierig gemacht. Das Buch ist wie ein Tagebuch geschrieben, mit Zeichnungen und Kritzeleien zwischendrin. Das war für mich interessant genug um das Buch mitzunehmen, was bei einem Preis von 10 € keine große Überwindung war.

Zuhause habe ich es mir dann gleich genauer angeschaut. Im hinteren Teil des Buches befindet sich eine "Beweismappe" mit Bilden, Notizen und Zeichnungen, die von der Protagonisten im Laufe des Buches gefunden oder zusammengestellt wurden. Soweit so gut. Dann wurde ich noch auf die im Klappentext stehende Passage "Ruf die Telefonnummern an. Geh auf die Webseiten." "Hm" dachte ich da, "dann Ruf ich doch einfach mal die Nummer an, die auf dem Cover steht" und siehe da, Cathy's Mailbox meldet sich. Hörte sich alles sehr lustig und interessant an also gehts auf zum Lesen.

Nun zur Geschichte: Die Geschichte ist flüssig geschrieben und gut zu lesen. Dazu kommt natürlich das mit einbeziehen des Lesers durch verschiedene Telefonnummern, die man im Laufe des Buchs anrufen kann und das Beweismaterial das man verwenden kann um so besser mit rätseln zu können. Ich hatte das Gefühl, auf gut ausgearbeitete Charaktere mit richtiger Persönlichkeit zu stoßen, was bei dünneren Büchern ja auch öfter mal fehlt. An Spannung fehlt es Cathy's Book in den letzten Kapiteln auch nicht und man kann sich auf ein überraschendes, offenes Ende freuen, das Lust auf den zweiten Teil macht.

Doch am Ende muss ich leider sagen, hat mich das Buch nicht aus den Socken gehauen. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich nachdem ich das mit den Nummern und dem Beweismaterial erfahren habe, zu hohe Erwartungen an das Buch hatte. Aber irgendwie hat mir etwas gefehlt. Das darf man jetzt nicht falsch verstehen und das Buch abhacken. Ich habe Cathy's Book gern gelesen, es hat Spaß gemacht und ich habe es nicht bereut dieses Buch gekauft zu haben. Ein kleiner Minuspunkt bekommt aber das lustige Beweismaterial doch noch. Ich habe es zu Anfang nicht angeschaut, aus Angst, mich zu Spoilern und hatte gehofft, im Buch an den entsprechenden Stellen darauf aufmerksam gemacht zu werden, wann es an der Zeit ist, es sich anzusehen. Aber dem war leider nicht so. Also habe ich in der Mitte einfach alles ausgepackt und angeschaut. Worauf ich traf, waren sowohl Sachen die mir aus dem Buch bereits bekannt waren, aber auch Dinge die mir bis Dato noch unbekannt waren. Das hätte irgendwie noch besser umgesetzt werden können.

Fazit: Nichts desto trotz, eine tolle Idee, nette (ausbaufähige) Geschichte, die wirklich Abwechslung und Lesespaß bietet, wenn man nicht allzu hohe Erwartungen in das Buch setzt. Das zweite Buch steht bereits in meinem Regal und ich werde es mit Sicherheit lesen.








0 Kommentare:

Wir lesen:

Wir lesen:
Kristy & Tabita Lee Spencer
Dark Angels Summer

30 von 475 Seiten


P.C. Cast
Elphame's Choice

54 von 464 Seiten

Mitglieder

Zu finden bei:

Seitenaufrufe

Blog-Roll